{BTST 12.11}: Vorweihnachtliche Ratestunde

Grafik gesetzt in der Siri (Göran Söderström)


Aus Sicht der Sicht der Quizmaster – also Florian Hardwig und mir – kann ich nur sagen, dass das 4. Typostammquiz eine kugelrunde Sache geworden ist. Die Reaktionen in der virtuellen und realen Welt sowie das montagabendliche Durchhaltevermögen der Ratenden bestätigten dies. Besonders toll: Zwei Quiz-Neulinge trafen nach der anspruchsvollen Gruppenphase im Finale aufeinander, in dem sich Tim Ahrens knapp vor Christoph Koeberlin behaupten konnte. Am Ende gab es sogar für jeden der fast 50 Teilnehmer einen Preis, der Gesamtwert aller Preise belief sich auf ganze 1000€! Für die Zurverfügungstellung möchte ich mich stellvertretend für alle Mitratenden noch einmal herzlich bei folgenden Spendern bedanken:

{BTST 12.11}: Das vierte Typostammquiz

Grafik gesetzt in der Siri (Göran Söderström)

Kunstvolle Schreib- und mit Schneeflocken verzierte Displayschriften werfen allerorten ihre Schatten voraus – es weihnachtet wieder! Damit rückt auch die Zeit der Geschenke näher. Doch vor dem Schenken hat der liebe Typogott das Rätseln gemacht. Aus diesem Grund bereiten derzeit Typostammquizrekordmeister Florian Hardwig und ich selbst die Fragen für das 4. Typostammquiz vor.

Auch einige Preise konnten wir bereits zusammentragen. So trudelten bereits tolle Pakete vom Hermann-Schmidt-Verlag und vom Buchstabenmuseum ein. Zusammen mit den zahlreichen Präsenten von FontShop Deutschland und angekündigten Gaben von Stamm-Stammtischlern wie Nadine Roßa, Patrick Marc Sommer und Ilja Wanka haben wir bereits Preise im Gesamtwert von nahezu 500 Euro gesammelt! Weiterlesen “{BTST 12.11}: Das vierte Typostammquiz”

{BTST 10.11}: Talent hoch fünf

Grafik gesetzt in der Seravek Basic (Eric Olsen)

Mit einem beeindruckenden Besucherrekord setzte der 27. Berliner Typostammtisch seine Markierung in die Geschichtsbücher der immer beliebter werdenden Veranstaltungsreihe. Etwa 85 Typografieinteressierte wollten sehen, welche Schriftprojekte Linda Hintz, Lauri Toikka, Yanone, Malte Herok und Yassin Baggar (Florian Schick fiel leider kurzfristig aus) von ihren abgeschlossenen Type]Media-Masterkursen in Den Haag mitgebracht hatten. In der Tat trugen sie äußerst bemerkenswerte, zum Teil einzigartige Entstehungsgeschichten im Gepäck. Geballtes typografisches Talent, das die eng sitzenden Massen begeisterte. Ein herzliches Dankeschön noch einmal den Fünfen!

Der letzte Typostammtisch des Jahres – wieder in Form des legendären Typostammquiz – wird ausnahmsweise an einem Montag stattfinden, den 12. Dezember 2011. Genauere Infos folgen rechtzeitig.

{BTST 10.11}: Type]Media 2011

Grafik gesetzt in der Seravek Basic (Eric Olsen)

Abschlussprojekt Cassise von Malte Herok

Immer mehr Schriftgestalter und Foundries siedeln sich in Berlin an. Auch sechs der zwölf Absolventen des renommierten Den Haager Masterstudiengangs Type]Media zieht es nun an die Spree. Grund genug, sie gleich mal zum wichtigsten regelmäßigen Typografietreffen der Stadt einzuladen.

Viel positives Feedback ernteten Linda Hintz, Lauri Toikka, Yanone, Florian Schick, Malte Herok und Yassin Baggar für ihre studentischen Abschlussprojekte – zu sehen auf der Jahrgangs-Website. Ich freue mich, dass die (Neu-)Berliner eben diese heute Abend um 19 Uhr im Max&Moritz vorstellen und sich den Fragen und Diskussionen stellen werden. Dazu sei recht herzlich eingeladen.

{BTST 08.11}: Schriftmuster und Schriftschablonen

Grafik gesetzt in der FF Magda Clean (Henning Krause, Cornel Windlin und Critzla)

Und wieder steht ein Berliner Typostammtisch an. Und wieder werden delikate Vorträge serviert. Recht historische, wenn nämlich am kommenden Donnerstag (19 Uhr, im Max & Moritz) der Grafik-, Schriftdesigner und Präsident des Berufsverbandes der Deutschen Kommunikationsdesigner BDG Henning Krause über »Schriftmuster und -bücher im Wandel der Zeit« und der Designer und Dozent (Dr.) Thomas Maier über »Schriftschablonen des 20. Jahrhunderts« sprechen. Da der Zuspruch stetig wächst sollte man rechtzeitig erscheinen, um den Abend nicht im Stehplatzbereich verbringen zu müssen.

{BTST 06.11}: Von Rockdesign zu Kulturstimmen

Zugegeben, ich bin noch immer überwältigt, wenn ich an den Jubiläumstypostammtisch vom letzten Donnerstag zurückdenke. Zum einen, weil mich die acht Pecha-Kucha-Vorträge durch die Bank begeistert haben und zum anderen, weil etwa rekordverdächtige 70 (!) Gäste der Einladung zur »passiven« Teilnahme gefolgt sind. Leute, Leute, wo soll das noch enden?

Die Vorträge gefielen so sehr, dass man sich nicht einmal von der Stuhl- und Luftknappheit die Laune verderben ließ. Noch einmal einen herzlichen Dank allen acht neun Präsentatoren. Dieses Format gefällt mir insbesondere deshalb, weil es auch mal diejenigen zur aktiven Teilnahme animiert, die einen ganzen Abend nicht zu füllen wagen – obwohl sie es könnten!

Ole Schäfer »Rockdesign«


Ole rockte (im wahrsten Sinne des Wortes mit Gitarre und Verstärker und geschätzten 120dB) gleich den ersten Vortrag zum Thema Gitarren und deren Design.

Alexander Branczyk »Keine Bahnhofs-, eine Flughafenschrift!«


Alexander berichtete von der Entwicklung der neuen Schrift für den Flughafen Berlin Brandenburg International.

Frank Rausch »Money, Money, Money«


Frank präsentierte sein typografisch und konzeptionell ansprechendes Banking-App Money, Money.

Jürgen Siebert »Die 10 größten Design-Job-Missverständnisse«


Jürgen deckte erstmals die zehn größten Missverständnisse im typischen Designer-Kunden-Verhältnis auf (in Kürze nachzulesen in der PAGE).

Andreas Frohloff »Einblicke in meine Federsammlung«


Andreas entführte uns in das große Reich seiner kalligrafischen Sammlung Schreibfedern.

Georg Seifert »Glyphs (Teil 2)«


Georg präsentierte nach dem jüngsten Programm-Launch den 2. Teil seines legendären 1. Vortrages über seinen Font-Editor Glyphs.

Christine Gertsch »Modono Mio«


Christine offenbarte interessante Einblicke in ihr Schriftprojekt Modono.

Silke Schaffrath & Ilja Wanka »Kultur gut stärken«


Silke und Ilja stellten ihr Designprojekt Kulturstimmen vor, das sie gemeinsam für und mit dem Deutschen Kulturrat umsetzten.

Fotos vom Abend finden sich dank Florian Hardwig in der Typostammtisch-Flickr-Gruppe bzw. in seinem Flickr-Account.

{BTST 06.11}: Pecha Kucha 2011

Grafik gesetzt in Amalia (Nikola Djurek)

Neben dem Typostammquiz am Ende eines Jahres geben wir uns in der Jahresmitte traditionell einer weiteren Besonderheit hin: dem Pecha-Kucha-Abend. Hierzu sind wieder alle, die ein passendes Thema ihrer Wahl auf jeweils 20 automatisch nach je 20 Sekunden wechselnden PDF-Folien vorstellen wollen, eingeladen, eben dies zu tun. Bis zu zehn Vorträge à 6 Minuten und 40 Sekunden werden den Rahmen für den Abend bilden (First come, first serve). Zur Feier der »runden« 25. Ausgabe des Berliner Typostammtisches besteht eine Extra-Herausforderung: auf einer der 20 Folien muss irgendwie sinnvoll die Zahl 25 eingebunden werden. Der Kreativität sind hierzu keine Grenzen gesetzt.

Unter twitter.com/typostammtisch werden die eingereichten Themen vorgestellt. Dort sind bereits die ersten bestätigten Vorträge zu finden: Weiterlesen “{BTST 06.11}: Pecha Kucha 2011”

{BTST 04.11}: Wer A sagt, muss auch Realist bleiben

Grafik gesetzt in FF Profile (Martin Wenzel)

Zum 24. Berliner Typostammtisch treffen sich Schriftbegeisterte der Hauptstadt am Donnerstag um 19 Uhr im Max & Moritz. Zu Gast sind Barbara Dechant vom Berliner Buchstabenmuseum und der Grafik- und Schriftdesigner Martin Wenzel. Barbara Dechant stellt ihr außergewöhnliches Museum vor und meint dazu »Wer A sagt, muss auch B sagen.« Martin Wenzel ist (zu Recht, Anm. d. Red 😉 von seiner neuen Schriftfamilie Realist überzeugt (»Sinnvoll sah noch nie so gut aus.«) und wird uns erläutern, was genau an ihr das Besondere ist. Weiterlesen “{BTST 04.11}: Wer A sagt, muss auch Realist bleiben”

{BTST 02.11}: Fisch sucht Plattencover

Grafik gesetzt in St Lorie (Sascha Timplan) und LiebeOrnaments (Ulrike Wilhelm)

Am kommenden Donnerstag begrüßt der Berliner Typostammtisch zwei junge, aufstrebende Schrift- und Kommunikationsgestalter: Ulrike Wilhelm (LiebeFonts) und Sascha Timplan (Stereotypes). Auf Ulrikes einleitenden Vortrag »LiebeFonts – Vom Fisch zum Font« folgt Saschas zum Thema Plattencover »This is a RECORD COVER. Weiterlesen “{BTST 02.11}: Fisch sucht Plattencover”