Auftakt 2016: Ausstellung der Masterarbeiten 2015

Typostammtisch Berlin am 28. Janaur 2016: Absolventen-Ausstellung, bestens besucht!
Typostammtisch Berlin am 28. Januar 2016: Absolventen-Ausstellung, bestens besucht!

Der erste Typostammtisch des Jahres war ein Außentermin, und gleich ein voller Erfolg: Am Donnerstag, den 28. Januar, haben wir (im Medienhaus der UdK) die Abschlussarbeiten der Type Design Master 2015 aus Den Haag (NL), Reading (GB) und Moskau (RU) gezeigt – insgesamt 34 beeindruckende, vielfältige Schriftentwürfe, changierend in Ästhetik, technischer Finesse und Anwendungspotential, alle mit hohem gestalterischen Anspruch und hervorragend präsentiert (aus Den Haag gab es sogar Dokumentationsbücher dazu).

TStT 20160128 by Olli Meier – Aufbau 3
Studierende der UdK aus den Typografie-Seminaren von Jenny Baese halfen beim Aufbau – vielen Dank! Hier Ismaël Sanou und Johannes Schmoll beim Einsatz an den Pappen. (Fotos Olli Meier)
TStT 20160128 by Minjoo Ham Foto 7
Arne Winter, Student der „Burg“ (in der Bildmitte sitzend), kam aus Halle mit Kommilitonen fürs Schriften-Kucken nach Berlin gereist.

Type Design in Den Haag, Reading, Moskau

Flankiert von den anwesenden, mit „H“- und „R“-Aufklebern kenntlich gemachten „Mastern“ gaben frühere Absolventen/-innen der Masterstudiengänge Type and Media (MA) in Den Haag und MA Typeface Design in Reading, Fritz Grögel und Amélie Bonet, den rund 120 (!!!) Gästen einen Überblick, wie und von welchen Dozenten dort unterrichtet wird (leider von deutlich zu wenig Dozentinnen, wie Fritz Grögel in Richtung Den Haag anprangerte). Die Schwerpunkte sind, grob gesagt, in Den Haag Handwerk/Technik und in Reading Forschung/Historie.

In Moskau vermittelt Einzelkämpfer Alexander Tarbeev in seinem Type Design Workshop fundiertes Können und Wissen und gibt seinen Schützlingen Mittel an die Hand, um im internationalen Schriftgeschehen und speziell an der Schnittstelle (am Zusammenwirken) Lateinisch-Kyrillisch tatkräftig mitwirken zu können. Schriftgestalterinnen wie die preisgekrönte Maria Doreuli sind bei Tarbeev (hier sein Profil bei Paratype) in die Lehre gegangen. Die Abschlussarbeiten wurden bereits bei der Typeface Graduation Projects Exhibition 2015 in Moskau gezeigt – die Ausstellung dort haben Maria Doreuli und Katerina Kochkina organisiert  – und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt. So konnten wir unsere Ausstellung Ost-West-grenzübergreifend ergänzen und freuen uns darüber sehr (nicht nur aus Sensibilität für Fragen der Diversität … vor allem ist die Gesamtschau interessanter, und die Arbeiten verdienen ein breites Publikum!).

Schnell noch jemanden einladen … Sonja Knecht mit Alexander Nagel („Typografische Notizen“, Shutterstock 2015), im Hintergrund Philipp Neumeyer, Absolvent „H“ 2015, Schriftentwürfe „Elma + Frederick“ (Foto Luc(as) de Groot)
Schnell noch jemanden einladen: Sonja Knecht mit Alexander Nagel („Typografische Notizen“), im Hintergrund Philipp „zweiter Vorname“ Neumeyer, Absolvent Den Haag 2015 und jetzt bei LucasFonts. Seine Arbeit: „Elma + Frederick“. (Fotos Lucas de Groot)

TStT 20160128 photo Lucas de Groot – Anfang

Type Design und Typografie in Berlin

Auch und gerade hier in Berlin und Umgebung kann man die Grundlagen der Schriftgestaltung und der Typografie (sowie Kalligrafie, Lettering, Interface Design, den Umgang mit Webfonts usw.) erlernen; die Auswahl an Studiengängen, Gasthörmöglichkeiten, Workshops usw. ist groß! Wir haben uns sehr darüber gefreut, wie viele Dozenten und Dozentinnen unserer Einladung gefolgt sind und für alle Interessierten ansprechbar waren (und weiterhin sind), ebenso wie Typostammtischler/innen (Typostammtischlernde? – ihr wisst schon) aus den eigenen Reihen:

Andrea Tinnes (Professorin für Schrift und Typografie „an der Burg“ = Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle),  Jürgen Huber und Martin Wenzel (beide unterrichten an der HTW Berlin, zusammen sind sie Supertype), Wim Westerfeld (Professor für Typografie/Schriftgestaltung und Prorektor an der Kunsthochschule Weissensee), Typostammtisch-Stammgäste Frank Rausch (macht bei Raureif mit Geschäftspartner Timm Kekeritz „was mit Äpps“, berichtet davon zum Beispiel beim TYPO Day und unterrichtet Interface Design an der Fachhochschule Potsdam, die übrigens als einzige bislang auf Twitter präsent ist: @FHPotsdam).

Dann (wie man im Englischen so schön stolz sagt) „our very own“ Verena Gerlach (zusammen mit Fritz Grögel Herausgeberin des schönen, lehrreichen Buches Karbid – Berlin – de la lettre peinte au caractère typographique, beide unterstützen tatkräftig den Typostammtisch; Verena gibt Workshops von Polen bis nach Algerien und Thailand, in Berlin unterrichtet sie semesterweise an diversen Hochschulen) und Jenny Baese, ebenfalls Typostammtisch-Mitorganisatorin; sie unterrichtet an der UdK Berlin Typografie und hat dankenswerterweise den tollen Ausstellungsraum, den Getränkeverkauf vor Ort und helfenden Hände organisiert; auch ihr UdK-Kollege Thomas Lehner kam vorbei. Aus Leipzig (dort gibt es einen Studiengang Buchkunst/Grafik-Design mit einer Klasse Type-Design“ an der  HGB) war jetzt leider niemand da, aber das holen wir nach (und laden die Kolleginnen und Kollegen jetzt schon mal herzlich ein, sich und ihren Schriftunterricht beim Typostammtisch vorzustellen).

TStT 20160128 photo Lucas de Groot – Olli & Jenny 2
Ein gut besuchter Typoausstellungsstammtisch am 28. Januar 2016: Olli Meier und Jenny Baese eröffnen den Abend.

Sehr gefreut haben wir uns über das Baby und den Besuch von Type-and-Media-Absolventin Martina Flor (Online-Teaching, Lettering-Workshops weltweit, Gastdozentin diverser Hochschulen) und Stargast Just van Rossum (Letterror) aus Den Haag, der zur Zeit mit grafischen Bewegtkunstwerken (via Twitter/FB) Freude verbreitet und dies (die Gestaltung mit DrawBot und die Freude daran) auch als Dozent in den Haag und in Workshops weltweit vermittelt.

„Our very own“ Luc(as) de Groot, der seit rund 20 Jahren an der Fachhochschule in Potsdam die Grundlagen der Schriftgestaltung unterrichtet (auf Anfrage auch für Gasthörer/-innen, immer Mittwoch vormittags Kurs 1 und nachmittags Kurs 2), hatte von dort sein selbstgemachtes Ausstellungsfaltsystem angeschleppt. Das schön-schlichte Konzept – es brachte die Arbeiten bestens zur Geltung – sorgte fast für genauso viel Furore wie die tollen Schriften. Einige haben schon nachgefragt: Bastelanleitung in Arbeit! Lucas hat übrigens auch den Druck der Ausstellungsplakate gesponsert und persönlich betreut – tausend Dank.

Martina Flor, Lettering-Fachfrau und Gründerin der Berlin Summer Type School, hier „at my first type event with baby“ (Foto Jürgen Siebert).
Lettering-Fachfrau Martina Flor hier „at my first type event with baby“ (Foto Jürgen Siebert).

Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch und die Begeisterung von Jürgen Siebert (Programmdirektor der TYPO Berlin), der ja immer wieder auf die enorme Schriftgestalter- und Typografinnen-Dichte Berlins verweist … q.e.d. 🙂

Auch Typostammtisch-Gründer Ivo Gabrowitsch hat den Weg auf sich genommen  – super! (Lieben Dank an dich, Ivo, und an deinen Mit-Typostammstammtischler Florian Hardwig, für eure super Supervision und Übergabe! Glaubt ja nicht, dass wir auf euch verzichten wollen …)

TStT 20160128 photo Lucas de Groot – Klaus schaut prägnant
Das Publikum – allen voran (Bildmitte) Klaus Rähm, Typostammtischler der ersten Stunde – lauscht aufmerksam den Einleitungen …
TStT 20160128 photo Lucas de Groot – Fritz trägt vor
Fritz Grögel beschreibt den Studiengang in Den Haag; die kleine blonde Dame in Blau ist Andrea Tinnes, Professorin für Typografie an der Burg Halle (sie brachte Studierende mit); der Mann mit der roten Mütze ist Philipp Neumeyer (alle schon weiter oben erwähnt/verlinkt); ganz rechts im Bild Tilmann Hielscher (Link und Erklärung weiter unten).

So, und den Rest und die vielen Details und die vielen netten Begegnungen müsst ihr euch von denen berichten lassen, die dabei waren. Zum Beispiel beim nächsten Stammtisch, der ein „Stammtisch-Stammtisch“ wird: Wir treffen uns einfach zum Plaudern, um uns austauschen, für Neues aus der Branche. Wer mag kann dann – und letztlich bei all unseren Treffen! – eigene Arbeiten mitbringen, uns und alle Anwesenden ansprechen, sich kollegialen Rat holen, sich nach typografischen Lern- und Lehrerfahrungen erkundigen. Einladung folgt, Termin steht schon fest: 25. Februar. Bis dann!

Links zu allen Abschlussarbeiten ganz unten.

Vorsprung durch Hektik: Schriftentwurf „Ronkey“ von Den-Haag-Absolvent Benedikt Bramböck, der leider nicht da sein konnte – aber die Austellung im Vorfeld und aus der Feren entscheidend mitgestaltet hat (danke dir)! (Foto Lucas de Groot)
Hier Ronkey von Den-Haag-Absolvent Benedikt Bramböck (aka @arialcrime), jetzt Mitarbeiter bei Alphabet Type, der leider nicht da sein konnte, aber die Austellung im Vorfeld und aus der Ferne entscheidend mitgestaltet hat (danke dir)! Man beachte bitte auch den großartigen Blindtext. (Foto Lucas de Groot)
Jannis Riethmüller, TYPO Berlin Editorial Team’s managing editor 2015 – and a true Brainchild indeed (foto Lucas de Groot)!
Jannis Riethmüller, TYPO Berlin Editorial Team’s Managing Editor – und yep, ein echtes „Brainchild“! (Foto Lucas de Groot)
TStT 20160128 by Alexander Nagel – Lucas de Groot
The amusement of photographing a crowded graduate exhibition – Lucas de Groot genießt den erhebenden Moment (Foto Alexander Nagel).
TStT 20160128 by Sonja Knecht – Lorenz Seeger & Harry Keller
Lorenz Seeger und Harry Keller (mit Sonja Knecht), ehemals Edenspiekermann und zusammen mit Lars Krüger Gründer von diesdas.digital, berichten im Wochenrückblick auf ihrem Blog von ihrem fröhlichen Besuch bei uns – danke euch!
TStT 20160128 by Sonja Knecht – Tilmann Hielscher
in letzter Minute erwischt: Tilmann Hielscher, Absolvent 2015 (Den Haag) und Kreator der Ligan Display, die wir für unsere Einladung verwenden durften – vielen Dank noch mal! Tilmann trägt (voller Stolz und zu Recht) das „H“ für Den Haag – so haben wir die Absolventen kenntlich gemacht, „R“ stand für Reading (aus Moskau war leider niemand da).
TStT 20160128 by Sonja Knecht – Abbau 6
Olli Meier vom Typostammtisch-Team verstaut die Ausstellungsplakate sorgsam … (Foto Sonja Knecht)

TStT 20160128 by Sonja Knecht – Abbau 3TStT 20160128 by Sonja Knecht – Abbau 4

TStT 20160128 photo Lucas de Groot – als wenn nüscht gewesen wäre
Kaum eine Stunde nach Ausstellungsende: als wenn nichts gewesen wäre!
TStT 20160128 by Sonja Knecht – Lucas de Groot Georg Seifert
Können sich kaum losreißen: Lucas de Groot und Georg Seifert (Vater von Glyphs und der Graublau Sans, die wir aktuell für unsere Website nutzen), der schnell noch vorbeigeradelt kam …
TStT 20160128 by Sonja Knecht – Defender bepackt
… während die gesamte Ausstellung schon wieder im de Groot’schen Defender verpackt und bereit für den Abtransport war.

Hier alle präsentierten  Abschlussarbeiten:

Type and Media Master The Hague 2015

Type Design Master Reading 2015

Type Design Workshop Moscow 2015 (dafür haben wir keine Gesamtseite gefunden und deshalb hier die einzelnen Beschreibungen und Biografien übernommen, die wir dazu bekamen):

 

Labs von Anna Danilova

The typeface Labs has been created as a part of graduation project for the Labs studio Anna is working at. The goal was to create a corporate typeface for short texts, presentations and studio website. Anna aimed to represent the character of the people working at the studio, the mood and philosophy and to experiment. – Born in 1990, Anna studied at the Faculty of Graphic Arts of the Moscow State University of Printing and designed her graduation project at the Alexander Tarbeev’s workshop. Anna is working at Labs studio as a graphic designer.

Anna Danilova bei CargoCollective

Anna Danilova auf Behance

 

Lenta von Irina Krivosheeva
Modern Cyrillic winner

Lenta is a tall modular low contrast sans serif. It was inspired by the old Slavonic ornate lettering vyaz and constructivism. The design combines tradition with modernity. The high and flexible space efficiency is achieved by a great number of 2, 3 and 4-letter ligatures. The intended use is display typesetting, advertising and architecture. The typeface is especially expressive in the big sizes and easily turns a headline into a readable ornament. – Irina was born and grew up in Moscow. She studied drawing, painting and composition at the workshops of L.L. Antonova and Y.V. Kosynkin. She graduated from the Moscow State University of Printing in 2014. Her graduation project is Lenta typeface developed at the Alexander Tarbeev’s workshop.

Irina Krivosheeva

 

Miklosh  | Ekaterina Sedunova

The type family Miklosh consists of three styles: Serif, Slab and Sans. It is based on the imprints of the types created by the Dutch punch cutters. The typeface was created for combining different kinds of texts. It can be used for continuous reading as well as for headlines. – Ekaterina studied at the Moscow State University of Printing at the Alexander Tarbeev’s workshop.

Ekaterina Sedunova auf Tumblr

 

Albert | Ksenia Belobrova

Albert is a new dynamic slab serif typeface. It is based on the prints of a French serif typeface from the 16th century and gives a contemporary interpretation of the classic forms. Albert includes Roman and Italic styles from Ultra light to Ultra black. The typeface will work well for magazines and posters. The styles in the middle are neutral and suitable for text setting, Light styles are elegant and suitable for big display setting, Bold styles are expressive, brutal and suitable for headlines and other display use. – Ksenia was born in Siberia and grew up in Sevastopol. She played the violin, did sailing and painting. She moved to Moscow after school and entered the Moscow State University of Printing. She studied illustration but after a while she got interested in type design and entered Alexander Tarbeev’s workshop. She practiced calligraphy with Elena Novoselova. She continues to study type design with Alexander Tarbeev. Ksenia is learning calligraphy at the Eugeniy Dobrovinsky’s school. She is writing, drawing and designing letters.

Ksenia Belobrova auf Behance

Ksenia Belobrova auf Dribbble

 

Cirdan | Nastya Semenova

Cirdan belongs to the group of geometric sans serifs. Cirdan Grotesque has a number of recognizable features, has a bright personality and distinctive letterforms. It works very well in big sizes, such as magazine headlines and posters. The typeface provides a designer with a wide range of possibilities. Cirdan Text will meet all the requirements of the text setting. – Nastya studied at the Moscow State University of Printing at the Alexander Tarbeev’s workshop and graduated in 2014.

No website or account found of Nastya Semenova;
please contact Alexander Tarbeev on Facebook for inquiries.

 

Robert | Lisa Rasskazova

Robert typefamily is the result of the education at Alexander Tarbeev’s Type Design Workshop. It was inspired by the egyptians and clarendons of the 19th century. First of all I made a little research and found out that there are only few new static slab faces supporting Cyrillic. This fact got me even more interested in the project. Robert consists of bright display styles which go with a more neutral text one, its strong shapes and slab serifs combine with the elegant drops. – Lisa is a graphic and type designer from Moscow. She entered Moscow State University of Printing after school. Lisa fell in love with type design, lettering and typography during her education at Alexander Tarbeev’s Type Design Workshop.

Lisa Rasskazova’s email address

Lisa Rasslazova on Behance

Contrast Type Foundry (Maria Doreuli, Krista Radoeva, Lisa Rasskazova) via Luc Devroye

 

Glypt | Alexandra Shibalova

Glypt typeface is a humanist sans-serif. The purpose of the project was creating a font family that is as much suitable for headlines, as for body text. Glypt gives the impression of austerity and steadiness, however in large cases the elegance and complexity of character shape can be seen. The family includes six weights, a full European and Cyrillic character set, manual kerning and spacing, ligatures and alternatives. Glypt can be used for magazines, booklets, art publications, advertising and digital media. – Alexandra graduated from Moscow State University of Printing Arts in 2015. Project supervisor of Glypt typeface is prof. Alexander Tarbeev.

Alexandra Shibalova on Behance

 

Elixire | Olga Efimenko

Elixire is a new Cyrillic display round brush script typeface designed to imitate handwritten logotypes and headlines. The typeface employs a great number of variations per letter, ligatures and swashes galore. The clever use of the OpenType technology allows for automatic best stylistic alternates substitution and specific glyphs placement, ensuring a more natural handwriting effect. – Olga was born in Moscow, 1992. After school graduation attended Moscow State University of Printing Arts, majoring in Graphic Design (Design of Printed Media). During the final year of education studied typography under prof. Alexander Tarbeev. Graduated in 2015.

Olga Efimenko on Behance

 

Teletre | Elena Dudakova

Teletre is a new type family created specifically for TV captions. The typeface was designed with technical aspects of television equipment in mind and features Regular, Bold and Black faces. Regular is best in smaller cases, like news roll captions; other faces are most suitable for larger texts. Teletre supports 135 languages based on both Latin and Cyrillic scripts. – Elena Vasilyevna Dudakova (born October 25th, 1991), a graphic artist. Graduated from Moscow State University of Printing Arts, Graphical Arts and Design of Printed Media Major (Graphic Design). Graduation project was done in Typography class under prof. Alexander Tarbeev.

Elena Dudakova on Behance

 

Tocano | Julia Vazhova

Tocano is an old-style serif, inspired by the historic broad nibbed pen calligraphy. Tocano family contains specific styles for text and headlines, few styles of different weights and an italic style. – Juia was born in 1992. Graduated from the Moscow State University of Printing Arts as a graphic designer and illustrator. Worked in a several magazines and design studios based in Moscow.

Julia Vazhova on Behance

 

4 thoughts on “Auftakt 2016: Ausstellung der Masterarbeiten 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.