{BTST 09.14}: Jenseits vom Text | Die Reise ist das Ziel

Die Titelzeile ist gesetzt aus der Gemma (Rob Keller, 2009)

Diese Einladung kommt auf den letzten Drücker. Gut, dass wir seit einiger Zeit einen terminlichen Rhythmus eingeführt (zur Erinnerung: immer am letzten Donnerstag eines ungeraden Monats) und sich selbstverständlich alle den Termin vorgemerkt haben.

Dieses Mal haben wir gleich zwei exklusive Vorträge im Programm.

Jenseits vom Text – was Buchstaben über sich selbst sagen

Die rapiden Umbrüche der Satztechnik im 20. Jahrhundert haben nicht nur vielen Schriftgießereien Probleme bereitet, auch die Buchstaben selber haben gelitten. Technischer Fortschritt war oft mit ästhetischen Einschränkungen der Buchstabenformen verbunden, die selbst heute im OpenType-Zeitalter noch nicht wieder vollständig behoben worden sind.

Verkürzte Unterlängen, fehlende Überhänge, quantisierte Zurichtung und fehlende optische Größen – all das weckte das typoarchäologische Interesse von Jens Kutílek, der uns zeigen wird, was man anhand von gesetzten Buchstaben über die technischen Bedingungen ihrer Herstellung erfahren kann.

Die Reise ist das Ziel – Blick zurück, Blick voraus

Für Rob Keller wird dieser Berliner Typostammtisch der vorerst letzte sein. Er sitzt auf gepackten Koffern und wird schon bald seine Zelte im fernen Mumbai aufschlagen. Zum Abschied wird der Stammtischstammgast erstmals zum Stammtischredner.

Rob wirft einen Blick zurück auf seine Berliner Jahre, die hier entstandenen Schriftentwürfe und die Highlights der schon jetzt legendären Mota Italic Gallery. In einem zweiten Teil gibt er einen Ausblick, wie seine ganz persönliche Reise weitergehen wird – die Zukunft liegt in Indien. Und in indischen Schriften, natürlich!

Wann? Am Donnerstag, den 25. September um 19 Uhr

Wo? Diesmal wieder im Max & Moritz

Es gibt Plätze für gut 50 Gäste, mehr dürfen wir leider nicht mehr aufnehmen! Der frühabendliche Vogel … ihr wisst ja.

––

Mailingliste: Wenn du per E-Mail über die nächsten Typostammtisch-Termin informiert werden möchtest, hinterlasse deinen Namen und deine E-Mailadresse hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.