{BTST 09.13}: Hinterfleisch und Balkenneigung

Die Titelgrafik wurde gesetzt aus der Deutschkurrent (Georg Salden, 2013)

Der kommende Typostammtisch widmet sich einer ganz besonderen Sparte der Typografie, einem Bereich mit großer Tradition, der völlig unbeachtet von der Öffentlichkeit Gebrauchsgrafik im besten Sinne des Wortes herstellt – dem Notensatz. Schwarz auf weiß und ohne überflüssige Schnörkel entstehen allein im deutschsprachigen Raum jährlich ein paar hunderttausend Seiten Musiknoten. Unser Gast ist Werner J. Wolff von Notengrafik Berlin, einem der wenigen Spezialbüros in Deutschland. Sein Vortrag schaut hinter die Kulissen dieser Branche, erläutert die Arbeitsweise und ‑bedingungen sowie die hohen technischen Anforderungen an die Notation. Und natürlich wird er auch klären, was es mit der Balkenneigung und dem Hinterfleisch auf sich hat.

Wann? Am Donnerstag, den 26. September um 19 Uhr

Wo? Wie immer im Max & Moritz

Mailingliste: Wenn du per E-Mail über die nächsten Typostammtisch-Termin informiert werden möchtest, hinterlasse deinen Namen und deine E-Mailadresse hier.

One thought on “{BTST 09.13}: Hinterfleisch und Balkenneigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.