{BTST 07.12}: Leserlichkeit Teil 1

Grafik gesetzt in der Demos (Gerard Unger)

Die organisatorischen Klippen der Fußballeuropameisterschaft haben wir erfolgreich umschifft. In der entstandenen Wartezeit haben Florian und ich an den kommenden Typostammtischen gefeilt.

Anlässlich des fertiggestellten Entwurfs der DIN 1450 „Schriften-Leserlichkeit“ widmen sich die nächsten beiden Veranstaltungen in ihren jeweiligen Initialvorträgen der Lesbarkeit und Leserlichkeit. Wir haben namhafte Experten gewinnen können, die uns hierzu ihre Ansichten und Erkenntnisse präsentieren werden.

TEIL 1: Am 26. Juli um 19 Uhr beehrt uns der niederländische Grafikdesigner, Typograf und Schriftgestalter Gerard Unger, der mit „Wie man’s liest“ ein Standardwerk zu diesem Thema geschrieben hat.

TEIL 2: Knapp einen Monat später – der genaue Termin steht noch nicht fest – werden Prof. Florian Adler und Albert-Jan Pool vom Normungsausschuss DIN 1450 aus selbigem berichten und ihre Forschungsergebnisse und Normungsvorschläge vorstellen und erläutern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.