{BTST 02.14}: Variablen der Schrift

Die Titelzeile wurde gesetzt aus der Lichtspiele Display (Stefan Huebsch, 2014).

Als Gast für den ersten Typostammtisch des Jahres 2014 konnten wir Manuel von Gebhardi mit einem Vortrag gewinnen, der unsere 2012 begonnene Serie zum Thema Leserlichkeit fortführt. Manuel studiert an der Burg Giebichenstein in Halle und beschäftigt sich dort im Rahmen seines Abschlussprojekts mit den »Variablen der Schrift«.

Darin begibt er sich auf die Suche nach einem System, das es ermöglicht, die unterschiedlichsten formalen Merkmale aller Schriften möglichst einfach und doch umfassend zu beschreiben. Obwohl der Fokus auf dem lateinischen Alphabet liegt, soll es auch für andere Schriftkulturen funktionieren. Ein solches Ordnungsprinzip kann helfen, Schriftarten gezielt auszuwählen, zu setzen, zu analysieren und letztendlich auch zu gestalten. Ganz entscheidend ist hierbei der organische Ansatz – das System soll offen und flexibel bleiben.

Am Typostammtisch stellt Manuel diese formalen Variablen vor. Daneben wird es um den oft vernachlässigten und gar nicht so banalen Aspekt der Schriftgröße gehen, bei dem es gilt, einige digitale wie bleisatz-technische Fallen zu umgehen. Neben dem Aufzeigen einzelner Probleme beim Vergleich von Schriften werden auch konkrete Lösungsansätze angeboten, welche im Anschluss gemeinsam reflektiert werden können. Weitere Einblicke in die von Prof. Andrea Tinnes und Roman Wilhelm betreute Arbeit gewährt Manuel auf seiner Website.

Wann? Am Donnerstag, den 20. Februar um 19 Uhr

Wo? Wie immer im Max & Moritz

Mailingliste: Wenn du per E-Mail über die nächsten Typostammtisch-Termin informiert werden möchtest, hinterlasse deinen Namen und deine E-Mailadresse hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.