Berliner Typostammtisch 02/07: Zusammenfassung

Der bisher geheimnisumwittertste Typostammtisch in seiner noch jungen Geschichte fand am Freitag in Berlin-Mitte statt. Geheimnisumwittert vor allem deshalb, weil zum Zeitpunkt der Einladung noch nicht der besondere Ort und das Thema des Vortrages bekannt waren. Der ehrenwerte Erik Spiekermann stellte seine heiligen Hallen von SpiekermannPartners in der Friedrichstraße zur Verfügung. Als Typograf ist er längst weltbekannt, seine Qualitäten als spendabler Gastgeber finden hingegen viel zu selten Beachtung. Wir finden, zu Unrecht. Vielen Dank daher noch einmal, Erik, im Namen aller Anwesenden für deine Gastfreundlichkeit.


Wieder einmal gut besucht war der erste Typostammtisch 2007

Keine vier Stunden nach der Einladung zum 3. Typostammtisch über die E-Mailliste trafen alle Anmeldungen für die – aufgrund der Örtlichkeit leider auf knapp 20 begrenzten – Plätze ein. Dies beweist ein ernstes Interesse an dieser kleinen Veranstaltungsreihe und freut uns natürlich ungemein. Den Vortrag hielt anlässlich der Veröffentlichung der »100 besten Schriften« Fontshops Jürgen Siebert, der mit spannenden Hintergrundinformationen aufwarten konnte und sich gern den interessierten Fragen der anwesenden Typofreunde stellte. Daraus entwickelten sich im Laufe des fast fünfstündigen Abends angeregte Konversationen und Diskussionen. Es war alles in allem wieder ein tolles Treffen mit netten Gästen, das sich durch eine gehörige Prise Gemütlichkeit auszeichnete. Die kommende Veranstaltung – voraussichtlich im April – wird wieder rechtzeitig über den Verteiler und diese kleine Website bekanntgegeben.

6 thoughts on “Berliner Typostammtisch 02/07: Zusammenfassung

  1. Zwar begann es etwas zäh ;-), das war jedoch der Start in einen interessanten, teilweise gar spannenden Abend. Ich hatte großes Vergnügen an den Gesprächen und habe wieder einiges gelernt – ein wunderbarer Zeitvertreib, der Lust auf mehr macht.
    Zum überraschend schnellen Beitrag, Glückwunsch, Ivo. Übrigens hatte ich den Abend viel farbiger in Erinnerung, als hier zu sehen 😉

  2. Ich hab zwar keine Ahnung von Typo.
    Wenn ich hier aber regelmäßig über die Artikel fliege kann ich nur sagen:

    „Hut ab! – Vor Ivo und allen beteiligten.“

    Gruß aus München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.